Enteritis

Enteritis ist eine Entzündung des Dünndarms. Es kann durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden, darunter Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist die Ursache der Enteritis nicht vollständig geklärt, aber es wird angenommen, dass sie auf eine Kombination von genetischen und Umweltfaktoren zurückzuführen ist.

Bei Morbus Crohn kann die Enteritis jeden Teil des Dünndarms betreffen, aber sie ist am häufigsten im terminalen Ileum (dem letzten Teil des Dünndarms) lokalisiert. Die Entzündung kann oberflächlich oder tief sein und kann zu Geschwüren, Narben und Verengungen des Darms führen.

Bei Colitis ulcerosa ist die Enteritis auf den Dickdarm beschränkt. Sie beginnt normalerweise im Rektum und breitet sich nach proximal aus, kann aber auch nur den Rektum befallen. Die Entzündung ist oberflächlich und kann zu Geschwüren, Blutungen und Schleimbildung führen.

Die Symptome von Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können je nach Schweregrad der Entzündung variieren. Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Blut im Stuhl
  • Gewichtsverlust
  • Müdigkeit
  • Fieber

Die Diagnose von Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa kann durch eine Kombination von Tests erfolgen, darunter:

  • Koloskopie
  • Endoskopie
  • Bildgebende Verfahren (z. B. Computertomographie oder Magnetresonanztomographie)
  • Bluttests

Die Behandlung von Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zielt darauf ab, die Entzündung zu kontrollieren und die Symptome zu lindern. Die Behandlung kann Medikamente, Operationen oder eine Kombination von beiden umfassen.

Medikamente, die zur Behandlung von Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa eingesetzt werden, umfassen:

Operationen können zur Behandlung von Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erforderlich sein, wenn die Entzündung schwerwiegend ist oder wenn Medikamente nicht wirksam sind. Operative Verfahren können die Entfernung des betroffenen Darmabschnitts oder die Anlage eines Stomas (künstlicher Darmausgang) umfassen.

Die Prognose für Enteritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist unterschiedlich. Bei einigen Menschen ist die Entzündung mild und kann mit Medikamenten gut kontrolliert werden. Bei anderen Menschen ist die Entzündung schwerwiegender und kann zu Komplikationen wie Fisteln, Abszessen und Stenosen führen.

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner