Zusätzliche Maßnahmen

Eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung kann das Leben von Kindern, Jugendlichen und Eltern komplett auf den Kopf stellen. Es erfordert zusätzliche Kräfte und neue Wege, um damit umzugehen. Jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden, um die Krankheit zu bewältigen.

Eine aktive Auseinandersetzung mit der Erkrankung kann helfen, Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Es gibt verschiedene Hilfestellungen, die den Umgang mit der Erkrankung erleichtern können, wie zum Beispiel Patienten- und Elternschulungen.

Eine psychosomatische oder psychotherapeutische Begleitung kann Kindern, Jugendlichen und Eltern helfen, neue Wege im Umgang mit der CED zu finden. Es ist empfehlenswert, mit dem behandelnden Arzt zu sprechen, um zu klären, ob eine solche Unterstützung sinnvoll ist.

Reha-Angebote für Kinder uns Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Reha-Angebote, die darauf abzielen, ihre Gesundheit zu verbessern, ihre Leistungsfähigkeit wiederherzustellen, Beschwerden zu lindern, Folgen von Erkrankungen zu vermeiden und ihre Lebensqualität zu erhöhen. Jede Reha-Maßnahme wird individuell auf die Bedürfnisse des Kindes oder Jugendlichen abgestimmt. Es gibt spezielle Reha-Kliniken, die sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert haben. Die Kosten für eine medizinische Rehabilitation werden in der Regel von der Deutschen Rentenversicherung übernommen. Der behandelnde Arzt kann beraten, ob eine medizinische Rehabilitation für das Kind oder den Jugendlichen in Frage kommt.

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner