Ustekinumab

Ustekinumab ist ein humaner monoklonaler Antikörper, der zur Behandlung von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa eingesetzt wird. Es ist ein Interleukin-12/23-Blocker, der die Aktivität von zwei Entzündungsproteinen, Interleukin-12 und Interleukin-23, blockiert.

Interleukin-12 und Interleukin-23 spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen im Darm. Sie stimulieren die Produktion von anderen Entzündungsproteinen, die zu Symptomen wie Durchfall, Blut im Stuhl, Bauchschmerzen und Gewichtsverlust führen können.

Ustekinumab blockiert die Aktivität von Interleukin-12 und Interleukin-23, wodurch die Entzündung im Darm reduziert wird. Dies kann zu einer Verbesserung der Symptome und einer Remission der Erkrankung führen.

Ustekinumab ist für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerem bis schwerem aktivem Morbus Crohn zugelassen, die unzureichend oder nicht mehr auf eine konventionelle Behandlung ansprechen. Es ist auch für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerem bis schwerem aktiver Colitis ulcerosa zugelassen, die entweder auf eine konventionelle Behandlung nicht ansprechen oder nicht ausreichend auf eine andere Biologika-Therapie ansprechen.

Ustekinumab wird subkutan injiziert. Die erste Dosis wird intravenös verabreicht, gefolgt von einer subkutanen Injektion alle 12 Wochen.

Ustekinumab ist in der Regel gut verträglich. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Kopfschmerzen, Infektionen und Hautausschläge. Schwere Nebenwirkungen sind selten.

Ustekinumab ist eine wirksame und gut verträgliche Behandlung für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Es kann dazu beitragen, die Symptome zu verbessern und eine Remission der Erkrankung zu erreichen.

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner