Fissur

Eine Fissur bezieht sich auf einen Riss oder eine Schleimhautverletzung, die typischerweise im Analkanal auftritt. Bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können Analfissuren als zusätzliche Symptome auftreten.

Eine Analfissur entsteht oft durch übermäßigen Druck oder Trauma im Analkanal, der für gewöhnlich durch harten Stuhl oder anhaltende Verstopfung verursacht wird. Die Symptome einer Analfissur umfassen gewöhnlich Schmerzen während und nach dem Stuhlgang, insbesondere beim Passieren von hartem Stuhl. Dies kann zu einem Teufelskreis führen, da der Schmerz dazu führen kann, dass sich der Patient vor dem Stuhlgang zurückhält, was wiederum zu weiterer Verstopfung führt.

Bei Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können Analfissuren aufgrund der entzündlichen Prozesse im Darm und des erhöhten Risikos für Verstopfung häufiger auftreten. Darüber hinaus können auch andere Faktoren wie Durchfall oder chronische Entzündungen im Analbereich das Risiko für das Auftreten von Analfissuren erhöhen.

Die Behandlung einer Analfissur kann verschiedene Maßnahmen umfassen. Zu den konservativen Maßnahmen gehören die Verbesserung der Stuhlkonsistenz durch Ernährungsumstellungen und die ausreichende Flüssigkeitsaufnahme, die Vermeidung von starkem Pressen beim Stuhlgang und die Verwendung von milden Analgetika zur Schmerzlinderung. Lokale Salben oder Cremes können ebenfalls zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden.

In einigen Fällen kann eine medizinische Intervention erforderlich sein, wie zum Beispiel die Verwendung von Nitroglycerin-Salben zur Entspannung des Analsphinkters, lokale Anästhetika oder Injektionen von Botulinumtoxin zur Entspannung des Muskels. In seltenen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um die Fissur zu behandeln, insbesondere wenn konservative Maßnahmen nicht erfolgreich sind.

Es ist wichtig, Analfissuren frühzeitig zu erkennen und angemessen zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden und die Heilung zu fördern. Bei Vorliegen einer Analfissur oder andauernden analen Beschwerden sollte ein Gastroenterologe oder Proktologe konsultiert werden, um eine genaue Diagnose zu stellen und die geeignete Behandlung einzuleiten.

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner